UFO´s gesichtet

So, ich habe mich der bitteren Wahrheit gestellt. Ich bin ins Arbeitszimmer gegangen und habe meine unfertigen Objekte gesammelt, gesichtet, gezählt. Was soll ich sagen? Es sind sage und schreibe 15 UFOs. Uff! Dazu muss ich noch zugeben, dass ich ein UFO in die Restekiste gesteckt habe. Die zugeschnittenen Teile sind mittlerweile so sehr zu klein, dass ich es für meine Mädels nicht mehr anpassen könnte. Da es aus Probestoff zugeschnitten war, möchte ich es auch nicht als Geschenk nähen. Also ab damit in die Restekiste.

Tja, was liegt also nun in der ominösen UFO-Kiste? Es sind dabei: 2 zugeschnittene Pyjamas, ein Nachthemd, 2 Langarmshirts, 2 Jacken, 3 Kleider, eine Wickeltasche, 2 Rucksäcke, eine Häkelschlange sowie ein Häkel-Topflappen. Der Bearbeitungsstand reicht von nicht ganz fertig zugeschnitten bis zu nur noch eine Kleinigkeit erledigen. Bis auf die Wickeltasche und den Topflappen sind alle Sachen für die Kinder gedacht.

Also ein ganz klares Ziel ist es nun, so schnell wie möglich diese Sachen abzuarbeiten. Und ein ganz klares Ziel für die Zukunft ist es, keine unvollendeten Sachen mehr herumliegen zu haben. Mal sehen, wie lange ich dafür brauche und ob ich es wirklich schaffen werde, immer die Projekte zu beenden, bevor ein neues gestartet wird. Motiviert genug bin ich ja. Denn ich muss sagen, diese UFOs üben einen gewaltigen Druck auf mich aus und produzieren schlechte Gefühle. Und die möchte ich einfach nicht mehr haben in dieser Form. Das gehört für mich zum Entrümpeln einfach dazu.

UFO´s gesichtet
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.