Flicken, flicken, flicken

Uff, unsere Kinder sind schon ziemlich aktiv. Das zeigt sich denn auch früher oder später an der Kleidung. Ständig gibt es Risse oder Löcher. Eine Leggings lag schon ziemlich lange im Reparaturkorb. Ich wollte die Löcher aber nicht einfach stopfen, da der Stoff an den Knien schon reichlich abgenutzt war. Außerdem wurde sie mittlerweile längenmäßig doch recht knapp. Also habe ich die Knieteile rausgeschnitten und durch neue aus einem anderen Stoff(rest) ersetzt. Diese Idee der Stoffresteverwertung habe ich vor längerer Zeit mal im Internet entdeckt und fand sie toll. Nun habe ich mich letzte Woche endlich dazu aufraffen können und das ist das Ergebnis:

Um diese Leggings wurde sich regelrecht gestritten (mit Tränchen…). Naja, hauptsache, sie gefällt. Und sie passt auch wieder ziemlich gut.

Also wieder einmal im Sinne der Stoffdiät und der Nachhaltigkeit mit wenig Aufwand ein neues Teil gezaubert.

Ich bin ja sooo froh, dass ich vor ein paar Jahren mit dem Nähen angefangen habe. Es eröffnet doch viele Möglichkeiten. Und spart manchmal auch bares Geld…

Flicken, flicken, flicken
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.