Duhuu, Mamaaaa…?

Ohje, wenn ein Satz schon so anfängt. Und dazu schauen einen noch zwei wunderschöne blaue Äuglein ganz treuherzig an. Tja, dann ist es vorbei. Mag sein, dass es Menschen gibt, die dann hart bleiben können; ich gehöre nicht zu diesen Menschen. Und das wissen die zwei Mäuse schon so gut!

Nunja, also, es war am Sonntag früh nach dem Frühstück beim Anziehen. Eine meiner Töchter hatte die Idee, nur weiße Sachen anzuziehen. Auf diese Idee kommt natürlich die mit dem größten Kleckerpotential, ist ja klar. Mir schwante schon, was da kommen könnte. Während ich also mit Zahnbürste im Mund im Bad stand, kam besagtes Töchterlein gaaanz vorsichtig um die Ecke und fragte scheinheilig, ob wir denn auch eine weiße Leggings hätten. Dazu muss ich kurz erklären, dass unsere Töchter sich standhaft weigern, Hosen anzuziehen. Das höchste der Gefühle sind Strumpfhosen. Aber am liebsten würden sie ständig nur mit Leggings herumlaufen. Das Thema haben wir schon seit Jahren. Hosen sind verpönt. Als ich sie mal fragte, warum es immer Leggings sein müssen, erklärten sie mir, dass sie darin besser turnen und tanzen könnten. Die kneifen nicht und sind dehnbar. Gut, das ist ein Argument, dem ich nichts entgegenzusetzen habe. Allerdings haben wir dann ausgehandelt, dass sie im Winter eine warme Hose drüber ziehen müssen. Die habe ich dann aus Sweatstoff selbst genäht bzw. eine ist aus Wollwalk mit Jersey gefüttert.. Soviel dazu…

Nunja, jedenfalls haben wir keine weiße Leggings. Würde bei unseren Amazonen auch wenig Sinn machen. „Och, Mama, kannst Du denn eine nähen? Büütteee…“ *herzzerreißender Augenaufschlag*

Natürlich kann ich das. Nur, ob ich das möchte, steht auf einem anderen Blatt. Andererseits sagte ich mir, es ist Sonntag, wir haben nichts vor, ich könnte die neue Ovi nochmal benutzen (bei den Prinzessinnenkleidern, die ich derzeit nähe, kommt nur die Nähmaschine zum Einsatz) und überhaupt, ist es doch eigentlich egal, ob eine zartrosa Leggings beschmuddelt wird oder eine weiße. „Ja, kann ich machen“, hörte ich mich also sagen. Der beste Ehemann der Welt konnte sich nun sein mühsam unterdrücktes Grinsen nicht mehr verkneifen.

„Kannst Du die jetzt nähen? Ich brauche sie ja sooo dringend jetzt!“ Seufz, ja natürlich. „Die Mama vernäht sich noch!“ hörte ich meinen Mann kichern. „Warten da nicht noch zwei Kostüme auf Dich, hm?!“. Jajajajaja! Ich weiß. Aber so ne Leggings zwischendurch wird ja wohl erlaubt sein. Oder?! Bevor er lauthals anfangen musste zu lachen, hat er sich die Arbeitsklamotten angezogen und ist in den Garten, um die kürzlich gefällten Bäume und Äste weg zu schaffen.

Das war auch gut so! Eine Tochter ist hinter ihm her. Die Leggings-Tochter blieb bei mir bis die Leggings fertig war. Und diese strahlenden Äuglein und der Stolz, mit dem sie den beiden verkündete, dass die Hose jetzt fertig sei, waren es mir definitiv wert!

Außerdem kommt es der „Diät“ zugute. Wieder etwas Stoff aus dem Fundus für die Kinderkleidung verbraucht. Und überhaupt! Ein bisschen Spaß muss doch auch dabei sein, oder nicht?! 🙂

Duhuu, Mamaaaa…?
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.